Loading...
X

Kurztrip Rom – Vierter Tag

Unseren vierten und letzten Tag in Rom wollen AD und ich für einen Besuch der vatikanischen Museen nutzen. Wir machen uns auf den Weg in die sixtinische Kapelle – Und sind nicht die einzigen die dorthin wollen.

Rom Tag drei und vier (219)

Wir kommen dabei durch überreich verzierte und bemalte Gänge. Ich fühle mich in solchen Menschenmassen auf engstem Raum allerdings von Natur aus nicht wohl und die Vielfalt der Bilder wirkt auf mich eher bedrückend als erbauend. Es gibt zig Gemälde von Päpsten oder Bischöfen oder Heiligen oder was auch immer – Und hin und wieder frage ich mich, welchen Hintergrund die Geschichte in einem Bild wohl hat.

Rom Tag drei und vier (224)

In der sixtinischen Kapelle herrscht absolutes Fotografier-Verbot, woran wir uns natürlich auch halten. Wir packen sogar unsere Kameras in die Taschen, damit wir nicht versehentlich doch knipsen. Die Wandgemälde der Kapelle sind ebenfalls sehr eindrucksvoll, doch herrscht auch hier großes Gedrängel und ich verlasse sie schon nach kurzem wieder. Während sich alles in der Kapelle sammelt, ist auf den Gängen des Rückwegs angenehm wenig los.

Rom Tag drei und vier (225)

Wir besuchen dann noch zwei weitere vatikanische Museen, darunter auch eines, in dem die bisherigen Fahrzeuge der Päpste ausgestellt sind. Links vorne ist mein Favorit. 😉

Rom Tag drei und vier (239)

Über eine lange Wendeltreppe verlassen wir die Museen schließlich wieder und machen uns auf den Weg zum Petersdom.

Rom Tag drei und vier (244)

Der Petersdom ist ebenfalls sehr prunkvoll ausgestaltet. Aber hier harmoniert der Prunk mit der Größe des Gebäudes.

Rom Tag drei und vier (261)

Während ich mir wieder mal mein Kreuz verbiege um eine Decke möglichst ohne stürzende Linien fotografieren zu können, denke ich, dass ein Yoga-Kurs vielleicht doch einmal ganz nützlich wäre.

Rom Tag drei und vier (264)

Nach einer ausgiebigen Besichtigung des Doms beschließen wir, auch noch die Kuppel zu erklimmen. Es gibt die Beiden Optionen: Stiegen: 5 Euro oder Lift 7 Euro. Fußmüde wie wir sind, wählen wir die 7 Euro Variante. Nach dem Lift hat man schon eine erste Aussicht auf die Stadt.

Rom Tag drei und vier (282)

Die Kuppel selbst muss man allerdings trotzdem zu Fuß, mithilfe immer schmäler werdender Treppen erklimmen. Für Leute mit Platzangst eher nicht so geeignet.

Rom Tag drei und vier (288)

Man braucht überraschend lange bis man oben ist, hat dann dafür aber einen fantastischen Ausblick.

Rom Tag drei und vier (293)

Wir blicken als auf die Stadt hinunter und sehen zumindest aus der Ferne all die Dinge, für deren Besuch wir diesmal einfach keine Zeit mehr hatten. Vier Tage sind einfach viel zu kurz. Vierzig wären besser gewesen.

Rom Tag drei und vier (306)

Nachdem wir noch unser Gepäck vom Hotel abgeholt haben, fahren wir mit dem Leonardo Express zum Aeoroporto Di Roma-Fiumicino – Und nach dem Flug mit der ÖBB von Wien-Schwechat nach Baden. Kulturschock umgekehrt, sozusagen. 🙂

Rom Tag drei und vier (323)

Hier noch weitere Bilder von unserem Kurztrip nach Rom. Zum Vergrößern einfach anklicken.

« 1 von 4 »

Hier gehts zum Tag drei.

Ich hoffe ihr hattet Freude mit den Bildern und habt dadurch selbst Lust auf diese wunderbare Stadt, oder eure Erinnerungen daran aufgefrischt bekommen.

Mit römischen Grüßen – Manfred Herrmann

One observation on “Kurztrip Rom – Vierter Tag
  1. Pingback: Kurztrip Rom – Dritter Tag | Herr MHerr M

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.