Loading...
X

Strometrie

Die Strometrie befasst sich mit der Art und Weise wie die Natur, also Landschaften, Gewässer, Wolken und so weiter, sowie dementsprechend auch alles von Menschenhand Geschaffene, welches sich ja immer in der einen oder anderen Weise in die Natur einfügen muss um überhaupt sein zu können, „strömt“.  Die Strometrie sucht Antworten auf Fragen wie: „Welcher Zusammenhang besteht zwischen dem Verlauf der Straße, der Flugrichtung des Vogelschwarms, der Zugrichtung der Wolken und dem Verlauf der Überlandkabel?“

„Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Wuchs der Äste des kahlen Baumes und seiner Umgebung?“

einzelner Baum auf Ebene

Nachdem sich die Wissenschaft jahrelang mehr oder weniger erfolglos mit verschiedenen Theorien zur Berechnung solcher Zusammenhänge auseinandergesetzt hat, gelang 2005 einem gewissen Dr. Gunther Hochwachs der Durchbruch. Er verglich verschiedene geometrische Zusammenhänge in der Konstruktion von Hochspannungsmasten mit der auf geometrische Formen abstrahierten Umgebung, wobei er die Geometrie der Masten jeweils aus unterschiedlichen Winkeln bei exakter Blickrichtung nach verschiedenen Himmelrichtungen, in weiterer Folge auch nach bestimmten Längen-und Breitengraden betrachtete. Dabei stellte sich heraus, dass die Geometrie der Masten bei richtiger Betrachtung mit der Geometrie der Umgebung genau übereinstimmt. Aber nicht nur das- Durch eine Veränderung der Betrachtungsweise und komplexen Berechnungsmethoden anhand der auf 600 Nachkommastellen genauen Zahl PI können Veränderungen in der Geometrie der Umwelt sowohl vorausgesagt, als auch rückblickend erfasst werden.

Die Studien des Dr. Gunther Hochwachs werden derzeit von Fachkollegen verifiziert, während sich Hochwachs selbst mittlerweile aus der Forschung zurückgezogen hat. Mit der Begründung: „Der Gedanke in einem Hochspannungsmasten letztlich Gott zu erblicken war mir ein Graus. Und ich war nahe dran.“

Wie nahe Herr Hochwachs nun Gott auch gekommen sein mag oder nicht- Für mich war diese Theorie Grund genug mir solche Hochspannungsmasten mal genauer anzusehen, in der Hoffnung dadurch womöglich ein bisschen in die Zukunft blicken zu können. Hat nicht funktioniert, aber womöglich seht ihr ja was das ich nicht sehe.

[slide]

Danke fürs lesen, gut Strom und mit hochspannenden Grüssen

Manfred Herrmann

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.