Loading...
X

Perchtenlauf Teesdorf 2017

Perchtenlauf St.Veit a.d. Triesting 2017
Perchtenlauf Neuhaus 2017

Gestern verschlug es mich auf den von den Teesdorfern Rauhnachtsfürsten organisierten Perchtenlauf nach Teesdorf. Es handelte sich hierbei um einen Straßenlauf ohne Gitter, aber mit Absperrband, wodurch immer noch ein guter Kontakt zwischen Läufern und Publikum möglich ist.
Vom fotografischen her, mag ich solche Straßenläufe gerne, da ich dabei meinen Standort variieren kann, sofern die Veranstalter Fotografen auf der Laufstrecke zulassen. Was bei diesem Lauf der Fall war – Danke dafür!
Beginn der Veranstaltung war auf facebook mit 16.00 Uhr angegeben, der eigentliche Lauf begann gegen 16.30. Schon vorher verteilten einige Hexen unter den Zusehern Süßigkeiten.

Eröffnet wurde der Lauf von den kleinen Nachwuchsperchten, die mit Freude bei der Sache waren.

Danach erschien der Nikolaus mit seinem Engelswagen, der von einem Koloss von Krampus gezogen wurde.

Nachdem der Gute seine Geschenke verteilt hatte, absolvierten die Teesdorfer Rauhnachtsfürsten ihren Lauf.

Im Anschluss zeigten „LightArts“ ihr Können im Umgang mit dem Feuer.

Danach traten nacheinander die Gästegruppen auf, wobei jede Gruppe ausreichend Zeit hatte, sich zu präsentieren und mit dem Publikum zu interagieren.


Auf die Ohren, gab es während der gesamtem Veranstaltung Metal-Musik aus der Konserve und zwar in einer Lautstärke, die sämtliche Geräusche der Perchten selbst beinahe gänzlich übertönte.
Für mich persönlich ein Wermutstropfen bei dieser ansonsten sehr gelungene Veranstaltung. Ein guter Teil der Atmosphäre bei einem Perchtenlauf, entsteht für mich durch das Läuten der Glocken und das Klirren der Ketten, durch die erschrockenen Rufe des Publikums, durch die Trommler, die manche Perchtengruppen dabei haben.
Leider ist es bei vielen derartigen Veranstaltungen so, dass die eigentliche Klangkulisse durch Konservenmusik übertönt wird.
Ob das wirklich so sein muss und die Mehrheit der Besucher das wirklich so haben möchte, stelle ich hiermit einmal in Frage.


Aber wie dem auch sei – Die Stimmung war gut und das Publikum gruselte sich behaglich. Fürchten musste sich niemand – Auch bei diesem Lauf wurde sehr auf die Sicherheit der Zuseher geachtet und es gab keine Übergriffe.
Wie immer waren die schrecklichen Gestalten lieb zu den Kleinen und posierten auch gerne für Fotos.


Es gab bei dieser Veranstaltung auch jede Menge Pyrotechnik. Für die Sicherheit sorgte diesbezüglich auch die Freiwillige Feuerwehr Teesdorf und leistete sehr gute Arbeit.
Auch ein Rettungswagen stand bereit und Ordnungskräfte der Veranstalter sowie Begleiter der Gastgruppen, sorgten für einen sicheren Ablauf.

Da ich an diesem Abend noch einen Termin hatte, konnte ich leider nicht ganz bis zum Schluss bleiben. Kurz vor 19.00 Uhr verließ ich den Lauf und verpasste so die letzten beiden Gastgruppen.

Auf jeden Fall eine sehr gelungene, gut organisierte und sichere Veranstaltung. Vielen Dank dafür an die Teesdorfer Rauhnachtsfürsten und alle Beteiligten.
Mehr Fotos davon könnt ihr hier ansehen:

https://hausfotograf.bildkopie.com/album

Mehr zum Thema Perchtenläufe könnt ihr hier nachlesen:

Springe zu: F, G, P, R

F (1)

G (3)

P (16)

R (1)

Perchtenlauf St.Veit a.d. Triesting 2017
Perchtenlauf Neuhaus 2017

Diesen Blog abonnieren :-)

By signing up, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy.

Leave Your Observation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.